Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/40/d665303981/htdocs/wordpress/wp-content/themes/pal_online/single-artist.php on line 99

Rødhåd

WSNWG, Dystopian/Berlin

Gegen Ende der 1990er-Jahre legte Rødhåd den Grundstein für seine DJ-Karriere. Aus reinem Spaß an der Sache organisierte er kleine Open-Air-Partys rund um Berlin und machte so schnell von sich reden. Die Art wie er Dub-Techno mit perkussiven Grooves ineinander mixte, brachte ihm weitläufige Anerkennung. 2009 startete Rødhåd seine eigene Clubreihe DYSTOPIAN. Diese intensiven Techno-Nächte fanden in den berüchtigten Berliner Locations Horst Krzbrg, Tape und Arena Club statt. Bald wurde das Berghain auf den jungen DJ aufmerksam, er spielte seine ersten Gigs in der Techno Kathedrale. Darauf folgten Auftritte in mehreren europäischen Clubs, darunter Trouw (Amsterdam), Concrete und Rex (Paris), Lux (Lissabon) und die großen Festivalbühnen von Awakenings bis Weather Festival. Rødhåds Debut als Produzent folgte 2012 mit einer EP auf dem neu gegründeten DYSTOPIAN-Label. Seine Tracks fanden schnell große Resonanz bei Techno Heroen wie Robert Hood, Jeff Mills, Luke Slater oder Dave Clarke, wodurch auch Label wie Token und CLR auf ihn aufmerksam wurden. Sein endgültiger Durchbruch gelang Anfang 2013, als  Resident Advisor ihn für die Rubrik »Break Through Artist Of The Year« interviewte. Als Globalplayer mit weltweiten Touren und Gigs ist er seitdem nicht mehr von den oberen Rängen des Techno wegzudenken. Mittlerweile Seit 2019 hat er sein Label Dystopian und die damit verbundene Agentur eingemottet und arbeitet erfolgreich unter seinem neuen Imprint WSNWG. Zur Monatsmitte erscheint Rødhåd mit einem massiven DJ Set im [PAL].RED RISING

Dax J