Mr. G – live

Phoenix G, Rekids/London

Der Begriff Legende wird oft genannt, allerdings ist Colin McBean aka Mr. G einer der wenigen die diesen Namen zu Recht für sich beanspruchen können. Seit rund zwei Jahrzehnten im Business wurde er lange als Künstler unterschätzt. Das hat sich in den letzten Jahren massiv verändert. Große Anerkennung gab es für Veröffentlichungen auf diversen renommierten Labels und einer Vielzahl von Remixen für Roger Sanchez, Xpress II, bis Josh Wink und Ben Sims. Am Anfang seiner Laufbahn war er zunächst Teil des KCC DJ-Trios, spielte auf den mittlerweile legendären Confusion-Partys und begann anschließend als die eine Hälfte von The Advent mit Cisco Ferreira mehrere bahnbrechende Alben und Remixe zu produzieren. Gemeinsam bereiste man mit intensivem, unnachgiebigen Techno die Kontinente. 1999 entschied sich Colin seinen eigenen Weg zu gehen und gründete das Label Phoenix G, um seine eigene Marke für analogen basslastigen elektronischen Tech-Funk und House zu erschaffen. 2010 verpflichtete ihn auch Radio Slave Matt Edwards für sein Rekids Universum, für das erste Mr. G Album überhaupt, 2012 folgte der 2te Longplayer und seine Retrospektive Compilation. Immer noch legendär: sein Boiler Room Live Auftritt im November 2012, bei dem er sich mit Killerfunk slammend in purer Konzentration in den deepen Welten seines Grooves suhlte. Also Vorhang auf für Mr. G – live im [PAL]. IF HOUSE IS A NATION I WANNA BE PRESIDENT

Dax J
PAL