Harre

Click, PAL

Harre ist seit Mitte der Neunziger in Hamburgs Clublandschaft aktiv. Maßgeblich geprägt von Detroit Techno und Chicago House, initiierte er zusammen mit DJ Henry, das Partyprojekt LINK. 1997 betreibt Harre mit befreundeten DJs das CUBIC. FUSE mit dem Subtitel (motorized sounds) heißt die Clubnacht die von Harre & Henry als Resident DJs betreut wird. Gäste in der FUSE-Nacht sind bis 1999 unter anderem: Claude Young, Slam, Josh Wink und DJ Surgeon. 2000 hostet Harre die Tresor-Nächte im Phonodrome. Er kompiliert und mixt mit Marc Schneider für Warner Music die Doppel CD Phonodrome. Von 2002 bis 2012 betreibt Harre das Click. Hier veranstaltet man in den Räumen eines ehemaligen C&A und Karstadt Kaufhauses nationale und internationale Gäste. Das Click mit illustren Gästen wie Ellen Allien, Kittin & The Hacker, Roman Flügel, Laurent Garnier und vielen mehr, darf als besonders innovativer Pol in Hamburgs Clublandschaft gewertet werden. Seit Ende 2014 berät und betreut Harre die Geschicke des Hamburger Techno Club [PAL] und legt hier als fester Resident DJ auf. Harre hat seinen Ruf als straff, energiegeladener Mixer immer wieder geschärft und verwebt als DJ gekonnt seine ureigene Mischung aus Techno, Rhythmus und Groove. Harre war zudem bei der Band Station 17 als Schlagzeuger, Coproduzent und Remixer tätig. Diverse DJ Gigs national und international Hamburg (Click, Sleepless, [PAL]), Berlin (Berghain, Globus, Tresor, Maria, WMF, ://about blank), Köln (Studio 672, Stadtgarten) Stuttgart, (Cine Colibri. Rocker 33, Climax), Frankfurt (Batschkapp), Barcelona (Nitsa), Wien (Techno Café), Luxemburg (Schlachthof). Releases: Station 17/Hitparade / Mute Tonträger Station – 17 /Mikroprofessor / 17 rec. / Phonodrome / Release No. 1.0 / Warner Music / Automatique/Nightclubbing / italic records  

Dax J
PAL